In Bodennähe bewirkt die Reibung an der Erdoberfläche, dass der Wind nicht isobarenparallel, sondern aus einem Hochdruckgebiet heraus- und in ein Tiefdruckgebiet hineinweht; infolge der Ablenkung durch die Erdrotation nach rechts auf der Nordhalbkugel umströmen Winde ein Hochdruckgebiet im Uhrzeigersinn, ein Tiefdruckgebiet entgegen des Uhrzeigersinns.

Der Winkel zwischen Isobaren und Windrichtung hängt von der Rauigkeit der Geländeoberfläche ab, er beträgt über See 0° bis 10°, über Land zwischen 30 und 45°. Als Folge von thermischen Verhältnissen und durch die Orografie des Geländes entstehen lokale Windsysteme, ein Bergwind oder Talwind, Seewind oder Landwind.


Eine Buchliste zum Thema Wind.



Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG
Großer Burstah 42, 20457 Hamburg
www.ee.thuega.de

Ähnliche Artikel

Luftströmung ■■■■■
Als Wind (althochdeutsch wint) bzw. Luftströmung wird in der Meteorologie eine gerichtete, stärkere . . . Weiterlesen
Landwind ■■■■■
Der Landwind weht vom Land zum Meer und er beginnt, wenn die Sonneneinstrahlung nachlässt und die Landoberfläche . . . Weiterlesen
Nabenhöhe ■■■■■
Die Nabenhöhe ist die Höhe, in der sich die Nabe des Windrotors über der Geländeoberfläche befindetDie . . . Weiterlesen
VDI 3783, Blatt 6 ■■■■
In der VDI 3783, Blatt 6 „Regionale Ausbreitung von Luftverunreinigungen über komplexem GeländeModellierung . . . Weiterlesen
Prandtl-Schicht ■■■■
Die Prandtl-Schicht ist die erste Schicht der aerodynamischen Gliederung der Erdatmosphäre. . . . Weiterlesen
Topografie ■■■■
Die Topografie oder Topographie ist zum einen das Synonym zu Relief, Terrain und Gelände, womit also . . . Weiterlesen
Orografieeinfluss ■■■■
Windprofil ■■■■
Windprofil: Windprofil oder auch Windgradient genannt, ist ein mathematischer Ausdruck für die angenommene . . . Weiterlesen
Windgutachten ■■■■
Lexikon Lexikon W, W: Windgutachten . . . Weiterlesen
Windrose ■■■■
Eine Windrose zeigt die Verteilung eines Parameters in Abhängigkeit der Windrichtungen. Windrosen werden . . . Weiterlesen