Im großen Maßstab werden Windräder (auch Windmühlen genannt) aufgestellt, deren Energie in Strom umgewandelt wird. Damit werden Windmühlen annähernd standortunabhängig. Lediglich die zu erwartende Windenergie (Windhöffigkeit)ist noch standortbestimmend.

Windkraftanlagen erreichen heutzutage pro Jahr etwa zwischen 1.400 und über 5.000 Volllaststunden. Dabei sind die besten Standorte offshore (d.h. vor den Küsten, wo nichts den Wind stört). 5.000 Stunden sind 13,7 Std. pro Tag.



Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG
Großer Burstah 42, 20457 Hamburg
www.ee.thuega.de

Ähnliche Artikel

Windrad ■■■■■■■■■■
Ein Windrad ist ein zentrales Element von Windkraftanlagen, die Windenergie in elektrische Energie umwandeln. . . . Weiterlesen
Energieerzeugung ■■■■■■■■■
Energieerzeugung im Windkraftkontext bezieht sich auf den Prozess der Gewinnung elektrischer Energie . . . Weiterlesen
Festland ■■■■■■■■
Festland im Kontext der Windkraft bezieht sich auf Windenergieanlagen, die auf dem Land installiert sind, . . . Weiterlesen
Windvektor ■■■■■■■
Der Windvektor ist ein Begriff, der im Bereich der Windkraftanlagen und Aerodynamik verwendet wird. Ein . . . Weiterlesen
Stromnetz ■■■■■■■
Lexikon Lexikon S, S: Stromnetz: . . . Weiterlesen
EPEX ■■■■■■■
EPEX im Windkraftkontext steht für die European Power Exchange. Die EPEX ist eine paneuropäische Strombörse, . . . Weiterlesen
Netzausbau ■■■■■■■
Der Begriff Netzausbau im Windkraftkontext bezieht sich auf die Erweiterung und Modernisierung des elektrischen . . . Weiterlesen
Windkraftindustrie ■■■■■■■
Die Windkraftindustrie ist ein zentraler Bestandteil des Energiesektors, der sich auf die Nutzung von . . . Weiterlesen
Windkraftanlagenbetreiber ■■■■■■■
Ein Windkraftanlagenbetreiber ist eine Person, ein Unternehmen oder eine Organisation, die Windkraftanlagen . . . Weiterlesen
Windstärke ■■■■■■■
Die Beaufortskala ist eine Skala zur Klassifikation der Windstärke und der Windgeschwindigkeit. Es handelt . . . Weiterlesen