Das von EMD entwickelte Programm PARK ist der Vorläufer des heute meist verwendete Programm WindPro. In PARK wird für die Windberechnung auf WAsP 4.1 zurückgegriffen. Von PARK werden stets niedrigere Energieerträge berechnet als von WAsP. Der Unterschied beträgt typischerweise rund 2 Prozent. Um Fehler aufgrund dieser Differenzen zu vermeiden, sollten die Vergleiche zwischen den Standorten bestehender Anlagen und dem beurteilten Standort möglichst mit demselben Rechenprogramm durchgeführt. Selten werden Unterschiede außerhalb des Bereichs 1 bis 3 Prozent gefunden. Ab der Version WAsP 8.0 ist dieser Fehler behoben und die Ergebnisse von WAsP und PARK stimmen gut überein.



 

Investieren Sie in die Erneuerbaren Energien