Als Standort wird meist die Fläche eines Windparks bezeichnet und wird meist nach der nächsten Ortschaft benannt. Hingegen hat jede Windkraftanlage eine Position, die durch Koordinaten festgelegt wird. Ein windreicher Standort befindet sich exponiert im Gelände. Eine weite Sicht in den Hauptwindrichtungen ist ebenfalls von Vorteil. Sehr nachteilig auf die Windverhältnisse wirken sich Lee-Lagen aus und wenn die Anlagen sich großräumig in niedrigerem Gelände befinden. 



 
Thüga - Erneuerbare Energien GmbH
 
Nachhaltig neue Energie für kommunale Lebensräume

Ähnliche Artikel

Standortanalyse ■■■■■
Die Standortanalyse wird von den Planungsbüros von Windkraftanlagen durchgeführt, um einen geeigneten . . . Weiterlesen
Strömungsmodell ■■■■
Häufig wird ein Strömungsmodell wie zB. WAsP zur Übertragung der Windverhältnisse an einer Wetterstation . . . Weiterlesen
Orografieeinfluss ■■■■
Als Orografieeinfluss wird die Veränderung der Windverhältnisse durch die Geländeoberfläche bezeichnet. . . . Weiterlesen
Windparklayout ■■■
Rotorfläche ■■■
Waldeinfluss ■■■
Der Einfluss von Wald auf das Betriebsverhalten von Windkraftanlagen wird von Strömungsmodellen wie . . . Weiterlesen
Bebauungsplan ■■■
Der Bebauungsplan ist ein von der Gemeinde aufzustellender verbindlicher Bauleitplan. Er wird aus dem . . . Weiterlesen
Beurkundungspflicht ■■■
Nach dem BGB §311b besteht Beurkundungspflicht für Verträge, wenn ein Vertragspartner sich an dem . . . Weiterlesen
Planungsvariante ■■■
Planungsvarianten sind mehrere Varianten für die Beplanung einer Fläche mit Windkraftanlagen, die sich . . . Weiterlesen
Flächennutzungsplan ■■■