Eine Windzone oder auch Wind­lastzone wird in der DIN 1055-4 definiert. Deutschland wurde in vier Wind­zonen eingeteilt. Für die Windlast­zonen wurden gemittelte Wind­geschwindigkeiten in 10m Höhe über ebenem Grund angenommen und in die 4 Windlast­zonen eingeteilt, wobei an der Nordsee die Zone 4 mit der höchsten mittleren Wind­geschwindigkeit liegt.


 



Hier könnte auch Ihre Werbung stehen.
Weitere Informationen.

Ähnliche Artikel

Blitzschutz ■■
Zur Vermeidung von Blitzschäden an einem Mast und deren Sensoren, wird eine Stahlstange ganz oben am . . . Weiterlesen
DIN 1055 ■■
Abdichtung auf architektur-lexikon.de
Die Abdichtung ist eine Maßnahme, um Bauwerke oder Bauteile vor Wasser und Feuchtigkeit zu schützen . . . Weiterlesen
GAEB auf architektur-lexikon.de
GAEB: GAEB ist die Abkürzung für: Gemeinsamer Ausschuss Elektronik im Bauwesen. Durch den GAEB wird . . . Weiterlesen