Eine Windzone oder auch Wind­lastzone wird in der DIN 1055-4 definiert. Deutschland wurde in vier Wind­zonen eingeteilt. Für die Windlast­zonen wurden gemittelte Wind­geschwindigkeiten in 10m Höhe über ebenem Grund angenommen und in die 4 Windlast­zonen eingeteilt, wobei an der Nordsee die Zone 4 mit der höchsten mittleren Wind­geschwindigkeit liegt.


 



 
Thüga - Erneuerbare Energien GmbH
 
Nachhaltig neue Energie für kommunale Lebensräume

Ähnliche Artikel

Abschaltwindgeschwindigkeit ■■■
Lexikon - Lexikon A, A: Abschaltwindgeschwindigkeit --- . . . Weiterlesen
Leistungskennlinie ■■■
Die Leistungskennlinie ist eine Kennlinie, die den Zusammenhang zwischen Leistung und Wind­geschwindigkeit . . . Weiterlesen
Dieselkraftstoff auf umweltdatenbank.de■■
Dieselkraftstoff wird aus den Kohlenwasserstoffen des Rohöls hergestellt, die im Bereich zwischen 200 . . . Weiterlesen
Blitzschutz ■■
Zur Vermeidung von Blitzschäden an einem Mast und deren Sensoren, wird eine Stahlstange ganz oben am . . . Weiterlesen
DIN 1055 ■■
Lexikon - Lexikon D, D: DIN 1055 --- . . . Weiterlesen
Windklasse ■■
Lexikon - Lexikon W, W: Windklasse --- . . . Weiterlesen
Fenster auf kriminal-lexikon.de■■
Das Fenster bietet neben der Tür den schwächsten Schutz gegen einen Einbruch. Der Einbruchschutz setzt . . . Weiterlesen
Verfügbarkeit ■■
Lexikon - Lexikon V, V: Verfügbarkeit --- . . . Weiterlesen
DIN EN 61400-11 ■■
Die DIN EN 61400-11 Windenergieanlagen-Teil 11: „Schallmessverfahren" beschreibt eine einheitliche . . . Weiterlesen
Leistungskennlinienkorrektur ■■
Lexikon - Lexikon L, L: Leistungskennlinienkorrektur --- . . . Weiterlesen