• Verlustfaktoren sind nach dem EEG 2016 Stromminder­erträge aufgrund von

    1. Abschattungs­effekten,
    2. fehlender technischer Verfügbarkeit der Anlage,
    3. elektrischen Effizienz­verlusten innerhalb des Windparks,
    4. Einspeise­reduzierungen bei Starkwind oder
    5. genehmigungs­rechtlichen Auflagen, zum Beispiel zu Geräusch­emissionen,  Schattenwurf, Naturschutz oder zum Schutz des Flugbetriebs einschließlich Radar.


 
Thüga - Erneuerbare Energien GmbH
 
Nachhaltig neue Energie für kommunale Lebensräume

Ähnliche Artikel

Schubbeiwert ■■■
Der Rotorschub ist die Kraft, die horizontal von der Luftströmung auf die Nabe der Windkraftanlage bzw. . . . Weiterlesen
Parkwirkungsgrad ■■■
Der Parkwirkungsgrad ist eine Kennzahl mit der Einheit %, die für jede einzelne Anlage und für den . . . Weiterlesen
Ertragsdaten ■■■
Ertragsdaten geben Auskunft über einen bestimmten zeitlich produzierten Windstrom. . . . Weiterlesen
WindFarmer ■■■
WindFarmer wurde von Garrad Hassan und Partners Ltd. in Bristol (Großbritannien) zur Auslegung und . . . Weiterlesen
Abschattung ■■
In Windparks beeinflussen sich Anlagen gegenseitig durch Abschattung, so dass sich die Windgeschwindigkeit . . . Weiterlesen
Windfahne ■■
Windfahnen, oder auch Windgeber, Windrichtungsgeber genannt, ermitteln die Windrichtung. . . . Weiterlesen
Parkeffekt ■■
Schubkoeffizient ■■
Lexikon - Lexikon S, S: Schubkoeffizient --- . . . Weiterlesen
Speicher auf umweltdatenbank.de■■
Ein Speicher (v. lat.: spicarium Getreidespeicher), je nach Zusammenhang auch Lager, Depot, Ablage, Puffer, . . . Weiterlesen
Pitch ■■