Ein Hindernis-Markierungssystem wurde im Windpark Wiemersdorf in Schleswig-Holstein von Enercon getestet. Dabei wird die Hindernisbefeuerung nur eingeschaltet, wenn Luftfahrzeuge auf kritischem Kurs zum Windpark sind. So sind die Hinderniswarnleuchten zu über 95 % der Zeit ausgeschaltet. Diese bedarfsgerechte Befeuerung  nutzt das von Flugzeugen und Hubschraubern ausgesendete Transpondersignal.



 
Thüga - Erneuerbare Energien GmbH
 
Nachhaltig neue Energie für kommunale Lebensräume