- Vergütungskategorie:

Die Vergütungskategorie z.B. WnK290S-----11, gibt Informationen zu der Quelle der eingespeisten Kilowattstunden . Sie ist wie folgt für die Windenergie definiert:

Stellen 1-2: Energieart

                 z.B. Wn = Wind Onshore (ab Inbetriebnahmejahr 2009)

                 z.B. Wr = Wind Repowering (ab Inbetriebnahmejahr 2009)

Stelle 3:„K“ für Kategorie

Stellen 4-5 relevanter Paragraph aus dem EEG 2009:

                 29 für Windenergie an Land ( Paragraph 29 )         30 für Windenergie an Land Repowering ( Paragraph 30 ) 31 für Windenergie offshore ( Paragraph 31 )

Stelle 6:fortlaufende Nummer (i.d.R. entsprechende(r) Satz/ Ziffer innerhalb des Paragraphen) zur Darstellung der jeweiligen Vergütungszone oder anderer vergütungsrelevanter Angaben, wie die Anfangs- oder Endvergütung

Stelle 7: Angabe des Systemdienstleistungs-Bonus (SDL-Bonus): „S“ bei Vorliegen der Voraussetzungen für den SDL-Bonus

Stellen 13 bis 14: Inbetriebnahmejahr (2-stellig)

 

Wie hoch die Vergütung ist, zeigt die EEG- Vergütungskategorientabelle

 



 
Thüga - Erneuerbare Energien GmbH
 
Nachhaltig neue Energie für kommunale Lebensräume

Ähnliche Artikel

Paragraph 31 ■■■■■■■■
Paragraph 29 ■■■■■■■■
Der Paragraph 29  des EEG  § 29 Windenergie; (1) Für Strom aus Windenergieanlagen beträgt die Vergütung . . . Weiterlesen
Vergütungskategorientabelle ■■■■■■■
Die EEG-Vergütungskategorientabelle bis einschließlich Inbetriebnahmejahr 2013 listet die Vergütungssätze . . . Weiterlesen
Paragraph 30 ■■■■■■
SDL-Verordnung ■■■■■
Paragraph 21 ■■■■■
Paragraph 21: Paragraph 21 des EEG regelt den Vergütungsbeginn und die Vergütungsdauer; (1) Die Vergütungen . . . Weiterlesen
Einspeisevergütung ■■■■■
Endvergütung ■■■■■
Marktprämie ■■■■■
Ausschreibung ■■■■
Ausschreibung: Ausschreibungen sollen nach dem Wirtschaftsministerium ab 2017 die bisher feste Einspeisevergütung . . . Weiterlesen