Die Luftdichtekorrektur ist eine Anpassung der standortspezifischen Luftdichte im Berechnungsmodell, dass bei keiner Korrektur mit der Standardluftdichte von 1,225 kg/m3 gerechnet wird. Wird die Luftdichte nicht im Modell korrigiert, wird auf den berechneten Energieertrag ein Luftdichteabschlag vorgenommen.




 

Investieren Sie in die Erneuerbaren Energien