AIF, Abkürzung von Alternative Investment Fonds, ist laut der Europäischen Kommission „jeder Organismus für gemeinsame Anlagen einschließlich seiner Teilfonds, der von einer Anzahl von Anlegern Kapital einsammelt, um es gemäß einer festgelegten Anlagestrategie zum Nutzen dieser Anleger zu investieren, und der nicht unter die Richtlinie über Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren fällt.

AIF werden seit Juli 2013 durch das Alternative Investmentfonds Manager-Gesetz (AIFMG) geregelt, zusätzlich unterliegen sie dem InVFG 2011.


Es gibt eine große Menge unterschiedlicher AIF. Es sind zumeist geschlossene Fonds, die nur einer bestimmten Zahl an Anlegern offenstehen und oft lediglich ein Projekt verfolgen.



 
Thüga - Erneuerbare Energien GmbH
 
Nachhaltig neue Energie für kommunale Lebensräume