In einem Ausschreibungsverfahren wird der Vergütungssatz für eine kWh auf Basis von Geboten bestimmt. Ein Gebotswert wird bei der Bundesnetz­agentur für ein genehmigtes Projekt abgegeben. Die Gebote mit dem niedrigsten Gebotswerten erhalten einen Zuschlag, bis das Volumen des jeweiligen Gebotstermins erreicht wird.



Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG
Großer Burstah 42, 20457 Hamburg
www.ee.thuega.de

Ähnliche Artikel

Gebotswert ■■■■
Der Gebotswert im Windkraftkontext bezieht sich auf den Preis oder die Gebühr, zu der ein Unternehmen . . . Weiterlesen
Höchstwert ■■■■
Der Höchstwert ist der Wert, der maximal geboten werden darf. Überschreitet der im Gebot angegebene . . . Weiterlesen
Zuschläge vom 1. Mai 2017 ■■■■
Die Zuschläge vom 1. Mai 2017 sind die Ergebnisse der ersten Ausschreibungsrunde: Der niedrigste Gebotswert . . . Weiterlesen
Gebotswerte 1. November 2017 ■■■■
Zusammenfassung der Gebotswerte 1. November 2017, also der 3. Ausschreibungsrunde: Der niedrigste Gebotswert . . . Weiterlesen
Vergütungskategorientabelle ■■■
Vergütungskategorientabelle: Nach dem EEG wird je nach Energieträger (Wind, Sonne…), Inbetriebnahmejahr . . . Weiterlesen
Ausschreibung ■■■
Ausschreibungen sollen nach dem Wirtschaftsministerium ab 2017 die bisher feste Einspeisevergütung des . . . Weiterlesen
Bewerbung auf allerwelt-lexikon.de■■
Englisch: Die Bewerbung ist das Angebot einer Dienstleistung. Meist wird als Dienstleistung die eigene . . . Weiterlesen