Der Datentransfer zwischen PC und Messstation erfolgt üblicherweise über ein GSM-/ GPRS-System, also einem Modem. Ist kein GSM-/ GPRS-Netz über eine Dualband-Magnetfußantenne verfügbar, kann ein Satellitenmodem eingesetzt werden. Natürlich ist auch eine direkte Verbindung zwischen einem PC und Datenlogger  möglich. Diese Methode ist jedoch aufgrund des Zeit- und Kostenaufwandes unüblich. Der Zeitpunkt für die Aktivierung des Modems am Logger und damit für den Datendownload ist meist je nach Belieben einstellbar. Umso kürzer die Aktivierung des Modems, desto geringer ist der Stromverbrauch. Eine automatische Übertragung der z.B. Messdaten eines Tages ist ebenfalls möglich. Messsystem-Anbieter verfügen über Software zur Vereinfachung der Kommunikation.


Die für das Modem benötigte SIM-Karte muss für den Datenaustausch geeignet sein.



Hier könnte auch Ihre Werbung stehen.
Weitere Informationen.