Ein Niederschlagsgeber misst die Niederschlagsmenge. Sie werden bei Windmessungen im Rahmen der Planung eines Windparks kaum eingesetzt, da der Niederschlag keinen Einfluss auf den Ertrag einer Windkraftanlage hat.l

 

Allerdings ist die Information, wann im Jahr Regen gefallen ist, für die Berechnung der Verluste durch Abschaltung der Anlage zum Schutz der Fledermäuse, relevant. Denn Fledermäuse fliegen nur zur Futternahrungssuche, wenn es nicht regnet.



Hier könnte auch Ihre Werbung stehen.
Weitere Informationen.

Ähnliche Artikel

Minderertragsberechnung ■■■■■
Bei der Minderertragsberechnung werden in einem Windgutachten Betriebsbeschränkung einer Windkraftanlage . . . Weiterlesen
Fledermäuse ■■■■
Schubbeiwert ■■■■
Der Rotorschub ist die Kraft, die horizontal von der Luftströmung auf die Nabe der Windkraftanlage bzw. . . . Weiterlesen
Abschaltwindgeschwindigkeit ■■■
Jahresenergieertrag ■■■
Der Jahresenergieertrag ist die mittlere, innerhalb eines Kalenderjahres zu erwartende Energieerzeugung . . . Weiterlesen
Betriebsdaten ■■■
Betriebsdaten sind von der Steuerung der Windkraftanlage aufgenommene Daten, die Informationen zum Betriebsverhalten . . . Weiterlesen
Volllaststunden ■■■
Windfahne ■■■
Hindernisbefeuerung ■■■
Eine Hindernis-Befeuerung wird am Messmast oder einer Windkraftanlage zur Sicherung des Flugverkehrs . . . Weiterlesen
Anlagentyp ■■■
Der Anlagentyp gibt Auskunft über den genauen Typ der Windkraftanlage. Während viele zur Bezeichnung . . . Weiterlesen