Der Anlagenschlüssel ist eine 33 stellige Nummer, beginnend mit E, die jede Windkraftanlage vom Netzbetreiber zugeordnet bekommt 

z.B.: E1084301000ZE000000513535VS000001

Definition des Anlagenschlüssels: 

  • Stelle 1: „E“ für Erneuerbare Energien,
  • Stelle 2: Bezeichnung der Regelzone                                                         (1= TransnetBW, 2= TenneT, 3= Amprion, 4= 50Hertz),
  • Stellen 3-6: Die letzten vier Stellen der achtstelligen Betriebsnummer der Bundesnetzagentur,
  • Stellen 7-8: Netznummer der Bundesnetzagentur. Einstellige Netznummern werden mit einer voranstehenden Null vervollständigt z. B. 01,
  • Stellen 9-28: Netzbetreiberindividuelle, alphanumerische Bezeichnung der Anlage (z. B. entsprechend 20-stelliger VNB individueller Teil der schon vorhandenen Zählpunktbezeichnung),
  • Stellen 29-33: Laufende Nummer (numerisch) 


Der Anlagenschlüssel soll für die gesamte Betriebsdauer der EEG-Anlage unveränderlich sein.

 



Hier könnte auch Ihre Werbung stehen.
Weitere Informationen.