Die EEG-Umlage ist die Differenz zwischen den Kosten, die bei der Förderung von Strom aus erneuerbaren Energien entstehen, und den Erlösen, die mit dem so erzeugten Strom erzielt werden. Diese Differenz wird auf die Strom­end­verbraucher umgelegt.


Seit dem Jahr 2010 müssen die Übertragungs­netzbetreiber den EEG-Strom an der Börse vermarkten und erhalten von den Versorgungs­unternehmen eine Umlage gemäß der Ausgleichs­mechanismus­verordnung.


Die Höhe der EEG-Umlage pro Kilowattstunde wird von den Übertragungs­netz­betreiber jeweils im Oktober für das Folgejahr im Internet bekanntgegeben. Zugrunde gelegt werden dabei die prognostizierten Einnahmen und Ausgaben für das folgende Kalender­jahr sowie die Differenz zwischen den tatsächlichen Einnahmen und Ausgaben zum Zeitpunkt der Festlegung der EEG-Umlage. Die Einnahmen bestehen im Wesentlichen aus den Erlösen der Stromvermarktung. Zu den Ausgaben zählen insbesondere die Zahlungen für Einspeise­vergütungen und Marktprämien sowie Kosten der Vermarktung und eine Liquiditäts­reserve.


Bei der Berechnung der Umlage pro Kilowatt­stunde gibt es zahlreiche Ausnahmen und Vergünstigungen, insbesondere die "Besondere Ausgleichs­regelung für stromintensive Unternehmen des produzierenden Gewerbes und Schienenbahnen". Als Folge müssen private Haushalte und andere nicht­privilegierte Verbraucher einen erhöhten Teil der gesamten EEG-Umlage tragen. Private Haushalte müssen darüber hinaus auf die EEG-Umlage auch Mehrwert­steuer entrichten.


Lag die EEG-Umlage 2010 noch bei 2,05 Cent, betrug sie 2016 bereits 6,35 Cent/kWh.



Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG
Großer Burstah 42, 20457 Hamburg
www.ee.thuega.de

Ähnliche Artikel

Verbrauchsleistung auf umweltdatenbank.de■■■■■■
Verbrauchsleistung im Umweltkontext bezieht sich auf die Menge an Energie, die von Einzelpersonen, Haushalten, . . . Weiterlesen
Strommenge ■■■■■■
Strommenge bezeichnet in der Physik die Menge der elektrischen Ladung und in der Energiewirtschaft die . . . Weiterlesen
Energieertrag ■■■■■■
Energieertrag bezieht sich speziell auf die Menge an elektrischer Energie, die von einer Windkraftanlage . . . Weiterlesen
SDL-Verordnung ■■■■■
SDL steht für Systemdienstleistungen. Um die Sicherheit und Stabilität der Stromnetze auch bei hohen . . . Weiterlesen
Smart Home ■■■■■
Smart Home im Windkraftkontext bezeichnet die Integration von Windenergie in intelligente Hausautomationssysteme, . . . Weiterlesen
Kosten auf finanzen-lexikon.de■■■■■
Unter Kosten versteht man die finanziellen Aufwendungen für einen Kauf, einer Investition oder allgemeiner . . . Weiterlesen
Cashflow auf finanzen-lexikon.de■■■■■
Der Cashflow (auch "Cash-Flow" oder "Cash Flow", zu deutsch etwa "Geldfluss") ist eine betriebswirtschaftliche . . . Weiterlesen
Ergebnis auf finanzen-lexikon.de■■■■■
In der Wirtschaft resultiert das Ergebnis aus der Gewinnund Verlustrechnung und bezieht sich damit auf . . . Weiterlesen
Verbraucherpreis ■■■■■
Verbraucherpreis im Kontext der Windkraft bezieht sich auf den Preis, den Endverbraucher für Strom zahlen, . . . Weiterlesen
Stromverbrauch auf umweltdatenbank.de■■■■■
Der Stromverbrauch bezieht sich auf die Menge an elektrischer Energie, die von einem Verbraucher innerhalb . . . Weiterlesen