Der Leistungsbeiwert beschreibt den Ausnutzungsgrad der im Wind enthaltenen Leistung. In einem Diagramm können die Leistungsbeiwerte der für die geplanten Anlagen und die Vergleichsanlagen verwendeten Leistungskennlinien verglichen werden. Sind darin große Unterschiede zwischen den Leistungsbeiwerten erkennbar, ist Vorsicht angebracht.



Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG
Großer Burstah 42, 20457 Hamburg
www.ee.thuega.de

Ähnliche Artikel

Rotorfläche ■■■■
Als Rotorfläche oder auch Rotorkreisfläche wird die Kreisfläche bezeichnet, den die Rotorblätter . . . Weiterlesen
Ertragsgutachten ■■■■
In einem Ertragsgutachten werden sowohl die Wind verhältnisse an einem geplanten Standort als auch Jahresenergieerträge . . . Weiterlesen
Betz‘sche Maximum ■■■■
Das Betz‘sche Maximum ist der maximale Leistungsbeiwert und liegt bei 0,59. Maximal 59 % der im Wind . . . Weiterlesen
Energie ■■■■
Energie (griechisch energeiawirkende Kraft) ist einem physikalischen System gespeicherte Arbeit. Energie . . . Weiterlesen
Wirkungskraft ■■■■
Wirkungskraft bezieht sich im Windkraftkontext auf die Fähigkeit einer Windkraftanlage, Windenergie . . . Weiterlesen
Temperatur ■■■
Die Temperatur (griechisch bedeutet thermos = warm) wird bei einer Windmessung mittels eines Thermosensors . . . Weiterlesen
Vortexgenerator ■■■
Vortexgenerator: Ein Vortexgenerator (in anderen Bereichen auch als Wirbelgenerator bezeichnet) wird . . . Weiterlesen
Ertragsberechnung ■■■
Mit WAsP kann der langjährige mittlere Jahresenergieertrag einer einzeln stehenden Windkraftanlage (freie . . . Weiterlesen
Lineare Regression ■■■
Lineare Regression: Die lineare Regression ist ein Spezialfall der Regressionsanalyse, mit der versucht . . . Weiterlesen
Windgutachten ■■■
In einem Windgutachten werden die Windverhältnisse an einem geplanten Standort prognostiziert. Heutzutage . . . Weiterlesen