Der Standsicherheitsnachweis der geplanten Parkkonfiguration ist Bestandteil des Genehmigungsverfahrens. Abstände unterhalb des 2,5 fachen Rotordurchmessers (d) sind z.B. nur selten realisierbar. Abstände von 5d sind hingegen meist kein Problem. 

 

Für den Standsicherheitsnachweis ist die effektive Turbulenz zu bestimmen (auch Turbulenz im Park genannt). Grundlage für die Berechnung bildet die Windparkkonfiguration und die Windbedingungen des Standortes. Außerdem ist der extreme 10-min-Mittelwert der Windgeschwindigkeit auf Nabenhöhe mit einer Wiederkehrzeit von 50 Jahren am Standort zu bestimmen (IEC 61400).

Mit den höher werdenden Türmen wachsen auch die Anforderungen an das Fundament. Tiefgründungskonzepte werden immer wichtiger, damit die Anlage bei den enormen Kräften stand hält.  

 

 

 

 



Hier könnte auch Ihre Werbung stehen.
Weitere Informationen.