Planetengetriebe werden aufgrund einer geringen Größe und einer geringen Geräuschentwicklung häufig in Windkraftanlagen eingesetzt. Ein Planetengetriebe besteht aus drei unterschiedlichen parallelen Zahnradtypen. Der äußerste Kranz ist an die Rotorwelle gekoppelt und ganz innen liegt ein Kranz, der mit dem Generator verbunden ist. Der äußerste und der innere Kranz sind wiederum durch weitere Kränze miteinander verbunden.



Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG
Großer Burstah 42, 20457 Hamburg
www.ee.thuega.de

Ähnliche Artikel

Getriebe ■■■■■■
Die große Mehrheit der Windkraftanlagenhersteller setzt Getriebe ein, die die Drehzahl und das Drehmoment . . . Weiterlesen
Gondel ■■■■
Die Gondel bezeichnet den gesamten Maschinensatz, wie Rotorwelle mit Lagerung, Getriebe und Generator, . . . Weiterlesen
Triebstrang ■■■■
Der Triebstrang besteht aus dem fünf Hauptkomponenten im Generator: Getriebe, Kupplung, Bremse, Generator . . . Weiterlesen
Asynchrongenerator ■■■■
Der Asynchrongenerator auch Induktionsgenerator genannt, wurde insbesondere bei den ersten entwickelten . . . Weiterlesen
Generator ■■■■
Der Generator einer Windkraftanlage verwandelt mechanische Energie des Rotors in elektrische Energie. . . . Weiterlesen
Rotor ■■■■
Der Rotor besteht aus einem oder mehreren Rotorblättern (meistens sind es drei Rotorblätter), die an . . . Weiterlesen
Generatorkühlung ■■■■
Generatorkühlung : Generatorkühlung : Generatoren von Windkraftanlagen bis etwa 1 MW Nennleistung werden . . . Weiterlesen
Windenergieanlage ■■■■
Eine Windenergieanlage (WEA) ist eine Maschinen werden als technische Arbeitsmittel vor allem für mechanische . . . Weiterlesen
Geräuschentwicklung ■■■■
Die Geräuschentwicklung im Kontext der Windkraft bezieht sich auf die Geräusche, die durch den Betrieb . . . Weiterlesen
getriebelose Bauform ■■■
getriebelose Bauform : Bei der getriebelosen Bauform wird durch die Verwendung eines Ringgenerators kein . . . Weiterlesen