Um Stromausfälle zu vermeiden, wird von den Netzbetreibern eine Reserveleistung von 3000 MW vorgehalten, um einen plötzlichen Ausfall von Kraftwerken zu kompensieren. So können z.B. viele Windparks sich bei starkem Sturm ausschalten. Strom kann sehr schnell z.B. durch ein Pumpspeicherwerk produziert werden.



Hier könnte auch Ihre Werbung stehen.
Weitere Informationen.

Ähnliche Artikel

Windstromprognose ■■■■
Eine Windstromprognose benötigt der Netzbetreiber, um den Mix der verschiedenen Kraftwerke zu regeln . . . Weiterlesen
Windstrom ■■■
Blindstrom ■■■
Blindstrom ist der Strom, der bei induktiven Verbrauchern, zB. Motoren, Transformatoren, Vorschaltgeräten, . . . Weiterlesen
Stromhandel ■■■
Rotordrehzahl ■■
Die Rotordrehzahl ist vom Windkraftanlagentyp abhängig. Je größer die Windkraftanlage, desto langsamer . . . Weiterlesen
Brandschutz ■■
Leistungsregelung ■■
Eine Leistungsregelung, also ein Regelung der Nennleistung der Windkraftanlage, ist nötig, um den Generator . . . Weiterlesen
Wechsellasten ■■
Rotorblätter müssen verschiedene Lasten aushalten, die aufgrund von Böen, Dauerstarkwind, Turbulenzen . . . Weiterlesen
Übertragungsnetz ■■
Das Übertragungsnetz ist die höchste Ebene im Netz und hat eine Höchstspannung von 220 / 380 kV. Es . . . Weiterlesen
Wasserkraft auf umweltdatenbank.de■■
Die Wasserkraft ist ein erneuerbarer Energieträger und leistet in Deutschland mit Abstand den größten . . . Weiterlesen