Zusammenfassung der Gebotswerte 1. November 2017, also der 3. Ausschreibungsrunde:

Der niedrigste Gebotswert eines Gebotes, das einen Zuschlag erhielt, beträgt 2,20 ct/kWh.
Das Gebot mit dem höchsten Zuschlagswert liegt bei 3,82 ct/kWh.
Der durchschnittliche, mengengewichtete Zuschlagswert beträgt 3,82 ct/kWh.

    • 61 Zuschläge mit insgesamt 1000,4 MW
    • Davon 60 Bürgerenergieprojekte mit insgesamt 992,4 MW
    • Quote im Netzausbaugebiet (430 MW) wurde nicht erreicht



Hier könnte auch Ihre Werbung stehen.
Weitere Informationen.

Ähnliche Artikel

Zuschläge vom 1. Mai 2017 ■■■■■■■
Marktprämie ■■■■
Ausschreibungsverfahren ■■■■
Höchstwert ■■■
Zuschlagswert ■■■
Ausschreibung ■■■
Ausschreibung: Ausschreibungen sollen nach dem Wirtschaftsministerium ab 2017 die bisher feste Einspeisevergütung . . . Weiterlesen
Gebotstermin ■■
Holzkraftwerk auf umweltdatenbank.de■■
Ein Holzkraftwerk ist eine Anlage, die Holz zur Stromerzeugung nutzt. Wird neben Strom gleichzeitig Wärme . . . Weiterlesen
Korrekturfaktor ■■
Erneuerbare Energien-Gesetz auf umweltdatenbank.de■■
- Erneuerbare Energien-Gesetz : Erneuerbare Energien -Gesetz : Das deutsche Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer . . . Weiterlesen