In Ungarn wird den Betreibern von Windkraftanlagen mit 23 Forint/kWh eine hohe Einspeisevergütung gezahlt.  Die ungarische Energiebehörde MEH „Magyar Energie Hivatal“ in Budapest bekommt zahlreiche Anträge zur Einspeisung von Windstrom, aber der ungarische Übertragungsnetzbetreiber Mavir will nur 330 MW Windkraftleistung in dem Stromnetz zulassen (Stand 2007).



 
Thüga - Erneuerbare Energien GmbH
 
Nachhaltig neue Energie für kommunale Lebensräume

Ähnliche Artikel

Estland ■■■■■
In Estland wird den Betreibern von Windkraftanlagen der Windstrom bisher nur mit etwa 5,2 Cent/kWh für . . . Weiterlesen
Tschechien ■■■■
In Tschechien wird den Betreibern von Windkraftanlagen die Wahl gelassen sich für eine feste Einspeisevergütung . . . Weiterlesen
Kroatien ■■■■
In Kroatien wird den Betreibern von Windkraftanlagen mit 0,64 bis 0,65 Kuna/kWh bis Ende 2012 eine hohe . . . Weiterlesen
Synchrongenerator ■■■■
Synchrongeneratoren werden meistens zur elektrischen Energieerzeugung verwendet, insbesondere bei getriebelosen . . . Weiterlesen
Einspeisemanagement ■■■
Lexikon - Lexikon E, E: Einspeisemanagement --- . . . Weiterlesen
Bidirektionales Laden auf information-lexikon.de■■■
Bidirektionales Laden bedeutet, dass der Akku des E-Fahrzeuges sowohl geladen als auch über den Anschluss . . . Weiterlesen
Netzbetreiber ■■■
Lexikon - Lexikon N, N: Netzbetreiber --- . . . Weiterlesen
vNNE ■■■
Lexikon - Lexikon V, V: vNNE --- . . . Weiterlesen
Wind auf umweltdatenbank.de■■■
Als Wind (althochdeutsch wint) wird in der Meteorologie eine gerichtete, stärkere Luft­bewegung in . . . Weiterlesen
Speicher auf umweltdatenbank.de■■■
Ein Speicher (v. lat.: spicarium Getreidespeicher), je nach Zusammenhang auch Lager, Depot, Ablage, Puffer, . . . Weiterlesen