Der RIX –Index -Ruggedness Index (kurz RIX) ist in der ein Maß für die Komplexität der Topographie der Umgebung der Windmessung und wird von der Software WAsP berechnet. Er gibt den prozentualen Anteil des Gebietes an der Umgebung an, der eine Neigung hat, die steiler ist als ein kritischer Wert. Im Allgemeinen berechnet sich der RIX als Anteil der Fläche eines kreisförmigen Gebietes mit einem Radius von 3500 m, der eine Neigung von etwa 18° übersteigt. Gebiete mit einem RIX von über 30 % gelten als komplexes Gelände

Bei der Anwendung der Windatlasdateien sollte nach WAsP beachtet werden, dass die Differenz der RIX-Indizes des Standortes einer geplanten Windenergieanlage und dem Windmessstandort möglichst gering ist. Dabei ist auch das Vorzeichen des RIX zu beachten. Liegt der Standort der geplanten Windenergieanlage in einem komplexeren Gelände als der Standort der Windmessung (RIX>0), so neigt das Programm WAsP zu einer Überschätzung der Windgeschwindigkeit. Bei einem RIX<0 (der Standort der Windmessung liegt in einem komplexeren Gelände als der Standort der geplanten Windenergieanlage), so neigt WASP zu einer Unterschätzung der Windgeschwindigkeit.



 

Investieren Sie in die Erneuerbaren Energien