Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) in Hamburg ist die Genehmigungsbehörde für Offshore-Projekte in der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) in Nord- und Ostsee. Im Rahmen eines Genehmigungsverfahrens sind u.a. Fragen der Sicherheit des Schiffsverkehrs und der Verkehrsführung im Bereich der Küstengewässer und der AWZ zu berücksichtigen. öffentliche Auslegungen von Antragsunterlagen sind fester



 
Thüga - Erneuerbare Energien GmbH
 
Nachhaltig neue Energie für kommunale Lebensräume

Ähnliche Artikel

BSH ■■■■
Die Abkürzung BSH steht für: Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie . . . Weiterlesen
SeeAnIV ■■
SeeAnIV steht für Seeanlagenverordnung. Das BSH genehmigt in Nord- und Ostsee nach . . . Weiterlesen
Ausschließliche Wirtschaftszone ■■
Die Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) wird auch 200 Seemeilen-Zone genannt, da sie sich von der . . . Weiterlesen
Eurocodes auf architektur-lexikon.de
Eurocodes sind Bemessungsgrundlagen für die statische Berechnung von Gebäuden, welche europaweit vereinheitlicht . . . Weiterlesen