English: Wind strength / Español: Fuerza del viento / Português: Força do vento / Français: Force du vent / Italiano: Forza del vento

Die Beaufortskala ist eine Skala zur Klassifikation der Windstärke und der Windgeschwindigkeit. Es handelt sich um das am weitesten verbreitete System zur Beschreibung der Windstärke.

Im Zusammenhang mit Windkraft bezieht sich der Begriff "Windstärke" auf die Geschwindigkeit des Windes, der eine Windkraftanlage antreibt. Die Windstärke ist ein entscheidender Faktor für die Leistung und Effizienz von Windkraftanlagen, da sie direkt mit der Menge an Strom produzierenden Rotorblättern korreliert.

Hier sind einige Beispiele für die Verwendung des Begriffs "Windstärke" im Windkraftkontext:

  1. Beaufort-Skala: Die Beaufort-Skala ist eine gebräuchliche Methode zur Messung der Windstärke. Sie reicht von 0 (Windstille) bis 12 (orkanartiger Sturm) und basiert auf der Beobachtung von Windeffekten auf der Umgebung, wie z.B. Fahnen, Bäumen oder Wasserwellen. Die Beaufort-Skala wird oft verwendet, um die Windstärke bei der Planung von Windkraftanlagen und der Vorhersage der Stromproduktion zu berücksichtigen.

  2. Windgeschwindigkeitsmesser: Eine weitere Möglichkeit, die Windstärke zu messen, besteht darin, Windgeschwindigkeitsmesser zu verwenden. Diese Messgeräte können die Geschwindigkeit des Windes auf verschiedene Arten erfassen, z.B. durch das Messen des Drucks, den der Wind auf eine Oberfläche ausübt, oder durch das Verfolgen der Geschwindigkeit von Partikeln, die vom Wind bewegt werden. Windgeschwindigkeitsmesser werden oft in Windkraftanlagen selbst installiert, um die Leistung und Effizienz der Anlage zu optimieren.

  3. Windgutachten: Bevor eine Windkraftanlage gebaut wird, wird in der Regel ein Windgutachten durchgeführt, um die Windbedingungen an einem bestimmten Standort zu bewerten. Ein Windgutachten umfasst oft Messungen der Windgeschwindigkeit und -richtung über einen Zeitraum von mehreren Monaten oder Jahren hinweg. Die Ergebnisse des Windgutachtens werden verwendet, um die optimale Größe und Konfiguration der Windkraftanlage zu bestimmen und die Stromproduktion vorherzusagen.

  4. Windenergiepotential: Das Windenergiepotential bezieht sich auf die Menge an Energie, die aus dem Wind an einem bestimmten Standort gewonnen werden kann. Das Windenergiepotential hängt von der Windstärke und -richtung ab und wird oft in Bezug auf die Anzahl der Vollaststunden pro Jahr gemessen. Eine höhere Windstärke führt normalerweise zu einem höheren Windenergiepotential und einer höheren Stromproduktion.

Insgesamt ist die Windstärke ein wichtiger Faktor bei der Planung, dem Betrieb und der Wartung von Windkraftanlagen. Eine genaue Messung und Vorhersage der Windstärke ist entscheidend, um die Leistung und Effizienz von Windkraftanlagen zu optimieren und eine zuverlässige und stabile Stromversorgung aus erneuerbaren Energien sicherzustellen.

Die Beaufort-Skala ist eine gebräuchliche Methode zur Messung der Windstärke und reicht von 0 (Windstille) bis 12 (orkanartiger Sturm). Hier ist eine tabellarische Zusammenfassung der Windgeschwindigkeiten und Kurzbeschreibungen für jede Beaufort-Stärke:

Beaufort-Stärke Windgeschwindigkeit (in km/h) Kurzbeschreibung
0 0 Windstille
1 1-5 Flauer Zug
2 6-11 Leichte Brise
3 12-19 Schwache Brise
4 20-28 Mäßige Brise
5 29-38 Frische Brise
6 39-49 Starker Wind
7 50-61 Steifer Wind
8 62-74 Stürmischer Wind
9 75-88 Sturm
10 89-102 Schwerer Sturm
11 103-117 Orkan
12 >117 Orkanartiger Sturm

Es ist zu beachten, dass diese Windgeschwindigkeiten auf See gemessen wurden und in der Nähe der Küste und im Inland geringfügig abweichen können. Darüber hinaus können lokale Geländebedingungen, wie Berge oder Tallagen, die Windgeschwindigkeit beeinflussen.



Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG
Großer Burstah 42, 20457 Hamburg
www.ee.thuega.de

Ähnliche Artikel

Volllaststunde ■■■■■■■■■■
Volllaststunde im Kontext der Windkraft bezeichnet die Anzahl der Stunden, in denen eine Windkraftanlage . . . Weiterlesen
Beaufort-Skala ■■■■■■■■■■
Die Beaufort-Skala ist eine empirisch ermittelte Skala zur Klassifizierung der Windgeschwindigkeit, die . . . Weiterlesen
Windgeschwindigkeitsskala ■■■■■■■■■■
Windgeschwindigkeitsskala bezieht sich auf die Klassifizierung und Messung der Windgeschwindigkeit, um . . . Weiterlesen
Kapazität ■■■■■■■■■■
Kapazität im Kontext der Windkraft bezieht sich auf die maximale elektrische Leistung, die eine Windkraftanlage . . . Weiterlesen
Feste Drehzahl ■■■■■■■■■■
Feste Drehzahl im Kontext der Windkraft bezieht sich auf Windkraftanlagen, die mit einem Generator ausgestattet . . . Weiterlesen
Jahr ■■■■■■■■■■
Ein Jahr bzw Kalenderjahr besteht aus12 Monaten, 365 Tagen (ungerundet 365,25 Tage), 8760 Stunden (8766 . . . Weiterlesen
Wiederholgenauigkeit ■■■■■■■■■■
Wiederholgenauigkeit im Kontext der Windkraft bezieht sich auf die Fähigkeit von Messinstrumenten, Sensoren . . . Weiterlesen
Volllast ■■■■■■■■■■
Volllast im Kontext der Windkraft bezieht sich auf den Betriebszustand einer Windkraftanlage, bei dem . . . Weiterlesen
Stromgestehungskosten ■■■■■■■■■■
Stromgestehungskosten im Kontext der Windkraft beziehen sich auf die Gesamtkosten der Erzeugung von Strom . . . Weiterlesen
Energieertrag ■■■■■■■■■■
Energieertrag bezieht sich speziell auf die Menge an elektrischer Energie, die von einer Windkraftanlage . . . Weiterlesen