Im Rahmen der Anlagenauslegung und der Typenprüfung werden die mittlere Windgeschwindigkeit und die Turbulenzintensität betrachtet, da diese bei der Zuströmung zu Windkraftanlagen die dynamische Strukturbelastung beeinflussen. Weitere an manchen Standorten wichtige Parameter sind die Vertikalkomponente der Strömung und die Veränderung der Windgeschwindigkeit mit der Höhe über Grund.

Damit geprüft werden kann, ob die an der geplanten Windkraftanlage und ihren Nachbaranlagen letztlich auftretenden Strukturbelastungen innerhalb des durch die Auslegungen bzw. Typenprüfungen gegebenen Rahmens liegen, müssen daher die effektiv an den einzelnen Positionen herrschenden mittleren Windverhältnisse, d. h. die mittlere Windgeschwindigkeit und die mittlere Turbulenzintensität, ermittelt werden.



 

Investieren Sie in die Erneuerbaren Energien