Der Langfristertrag einer Windkraftanlage, meist in MWh/a angegeben, bezeichnet den realen langjährig mittleren Jahresenergieertrag. Dieser Wert wird auf Basis von Betriebsergebnissen, den produzierten Tages- bzw. Monatserträgen der Windkraftanlage, und einem Abgleich mit Langzeitdaten ermittelt. Je nach Vorgehensweise des jeweiligen Windgutachters können hier je nach Region und Datenumfang sehr unterschiedliche Jahresenergieerträge bestimmt werden.



 
Thüga - Erneuerbare Energien GmbH
 
Nachhaltig neue Energie für kommunale Lebensräume