In Estland wird den Betreibern von Windkraftanlagen der Windstrom bisher nur mit etwa 5,2 Cent/kWh für einen Zeitraum über 12 Jahre vergütet. Emissionsgutschriften können einen weiteren Cent/kWh einbringen und die Kunden der CO2 Einsparung zahlen die gesamte Summe zu Beginn der Investition.


Mitte 2006 waren 106 MW Windkraft installiert, so z.B. auf der Halbinsel Pakri und am Küstenort Viru Nigula.


Der estnische Windenergieverband nennt sich AS Tuulepargid.



 
Thüga - Erneuerbare Energien GmbH
 
Nachhaltig neue Energie für kommunale Lebensräume