Die Dämpfung aufgrund von Luftadsorption in dB (Aatm) während der Schallausbreitung über einen Abstand d ist gegeben durch:


Der Adsorptionskoeffizient der Luft ist stark abhängig von der Schallfrequenz, der Umgebungstemperatur und der relativen Luftfeuchte, jedoch nur wenig abhängig vom Umgebungsdruck.

Tabelle: Luftdämpfungskoeffizienten in dB/km für Oktavbänder

In der ISO 9613-2 wird nicht darauf eingegangen, welcher Luftdämpfungskoeffizienten für eine Prognose genutzt werden soll. Jedoch in der VDI 2714 ist niedergeschrieben, dass für eine Temperatur von 10°C und einer relativen Feuchte von 70% gerechnet werden soll.

Die Dämpfung durch die Luftadsorption hat auf die Schalldämpfung den geringsten Einfluss und beträgt für das reale Projekt 0,9 dB.




 
Thüga - Erneuerbare Energien GmbH
 
Nachhaltig neue Energie für kommunale Lebensräume