Der Wind Autan weht in Südwestfrankreich vom Mittelmeer aus südöstlicher Richtung. Er weht zwischen Narbonne und Perpignan landeinwärts bis nach Toulouse und manchmal dann etwas schwächer bis Agen und auch über die Hochebenen des südlichen Perigord und durch das mittlere Dordognetal. Hier wurden bereits einige Windkraftanlagen installiert. Meist ist der Autan trocken, warm und turbulent, mit einer mittleren Geschwindigkeit von 8,3 – 11,1 m/s.

 

Winde, die über die Iberische Halbinsel kommen, stauen sich an den Pyrenäen. Sie strömen östlich um die Pyrenäen in die Senke zwischen Narbonne und Toulouse. Es bildet sich zudem ein Föhn, welcher die Windgeschwindigkeit auf der Nordseite weiter erhöht. Der Autan wird zwischen den Pyrenäen und Montagne Noire eingezwängt und erreicht bei Revel durch den Venturi-Effekt die höchsten Windgeschwindigkeiten.



Hier könnte auch Ihre Werbung stehen.
Weitere Informationen.