Eine Leistungsregelung, also ein Regelung der Nennleistung der Windkraftanlage, ist nötig, um den Generator und die ganze Windkraftanlage vor Überlast zu schützen. Windkraftanlagen werden so ausgelegt, dass sie bei etwa 15m/s den meisten Strom produzieren. Folgende Möglichkeiten bestehen zur Leistungsregelung:
* Pitch -Regelung
* Stallregelung
* aktiven Stallregelung
* Bremsklappen



Hier könnte auch Ihre Werbung stehen.
Weitere Informationen.

Ähnliche Artikel

Stallregelung ■■■■
Geräusche von Windkraftanlagen ■■■■
Die mechanischen Geräusche von Windkraftanlagen entstehen durch Getriebe, Generator, hydraulische Pumpen, . . . Weiterlesen
Windstrom ■■■■
Kühlung ■■■
Die Kühlsysteme sollten so ausgelegt sein, dass auch bei hohen Außentemperaturen optimale Betriebstemperaturen . . . Weiterlesen
Brandschäden ■■■
Brandschäden an einer Windkraftanlage können zB. durch Überhitzung von Bauteilen (Getriebe, Generatoren, . . . Weiterlesen
Rotordrehzahl ■■■
Die Rotordrehzahl ist vom Windkraftanlagentyp abhängig. Je größer die Windkraftanlage, desto langsamer . . . Weiterlesen
Blindstrom ■■■
Blindstrom ist der Strom, der bei induktiven Verbrauchern, zB. Motoren, Transformatoren, Vorschaltgeräten, . . . Weiterlesen
VDI 3834, Blatt 1 ■■■
Generator ■■■
Generatorkühlung ■■■
Generatoren von Windkraftanlagen bis etwa 1 MW Nennleistung werden meist nur mit Luft gekühlt. Bei modernen . . . Weiterlesen