Eine Windkraftanlage wird je nach verfügbarem Netz in eine Einspeisespannungsebene ihren Strom einspeisen. Bei einer Angabe, an welcher Netz-/Umspannebene die Anlage angeschlossen ist, ist immer die physikalische Netz-/Umspannebene anzugeben.

Auswahlfeld: Diese Abkürzungen stehen für die folgenden Netz-/ Umspannebenen:

HöS = Höchstspannung

HöS/HS = Umspannung Höchstspannung/Hochspannung

HS = Hochspannung

HS/MS = Umspannung Hochspannung/Mittelspannung

MS = Mittelspannung

MS/NS = Umspannung Mittelspannung/Niederspannung

NS = Niederspannung

 



 
Thüga - Erneuerbare Energien GmbH
 
Nachhaltig neue Energie für kommunale Lebensräume