Ausschreibungen sollen nach dem Wirtschaftsministerium ab 2017 die bisher feste Einspeisevergütung des EEG ersetzen. Dann müssen Planer von Windkraftanlagen ein Gebot abgeben, welche Vergütung sie für eine kWh erhalten wollen.

Offshore Ausschreibungen soll es frühestens 2020 geben.



Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG
Großer Burstah 42, 20457 Hamburg
www.ee.thuega.de

Ähnliche Artikel

Erneuerbare-Energien-Gesetz ■■■■■
Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist in Deutschland das zentrale rechtliche Instrument zur Förderung . . . Weiterlesen
Einspeisevergütung ■■■■■
Einspeisevergütung: Die Einspeise­vergütung wurde durch den Staat im EEG geregelt und legt fest, wieviel . . . Weiterlesen
anzulegende Wert ■■■■
Der anzulegende Wert ist nach dem EEG der Wert, den die Bundesnetzagentur im Rahmen einer Ausschreibung . . . Weiterlesen
Gebotswerte 1. November 2017 ■■■■
Zusammenfassung der Gebotswerte 1. November 2017, also der 3. Ausschreibungsrunde: Der niedrigste Gebotswert . . . Weiterlesen
Paragraph 31 ■■■■
EEG § 31 (Paragraph 31) Windenergie Offshore(1) Für Strom aus Offshore-Anlagen beträgt die Vergütung . . . Weiterlesen
Vergütungskategorie ■■■■
Vergütungskategorie: Die Vergütungskategorie zB. WnK290S-11, gibt Informationen zu der Quelle der eingespeisten . . . Weiterlesen
Betrieb ■■■■
Betrieb ist ein Begriff, der häufig im Zusammenhang mit der Windkraft verwendet wird. Er bezieht sich . . . Weiterlesen
Abnahmepflicht ■■■■
Abnahmepflicht : Netzbetreiber sind nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) §3 verpflichtet, den . . . Weiterlesen
VDE ■■■■
VDE, im Kontext der Windkraft, bezieht sich auf den Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik . . . Weiterlesen
Ungarn ■■■■
In Ungarn wird den Betreibern von Windkraftanlagen mit 23 Forint/kWh eine hohe Einspeisevergütung gezahlt. . . . Weiterlesen