Die Gesamtunsicherheit eines Windgutachtens, meist als Standardunsicherheit angegeben,  wird meist in der Form von Überschreitungs­wahrscheinlichkeiten dargestellt. Dies erlaubt es allen Interessierten, das Risiko- bzw. Unsicherheitsniveau zu wählen, das ihren jeweiligen Strategien angemessen ist. Üblicherweise wird angenommen, dass die Unsicherheiten einer Gauß-Verteilung folgen.



 
Thüga - Erneuerbare Energien GmbH
 
Nachhaltig neue Energie für kommunale Lebensräume

Ähnliche Artikel

Ertragsgutachten ■■■■
Standardunsicherheit ■■■
Wird die Standardunsicherheit als Standardabweichung ausgedrückt, so sind diese beiden Begriffe synonym . . . Weiterlesen
Waldeinfluss ■■■
Der Einfluss von Wald auf das Betriebsverhalten von Windkraftanlagen wird von Strömungsmodellen wie . . . Weiterlesen
Windgutachten ■■■
Wetterstation ■■■
An einer Wetterstation werden mit verschiedenster Messgeräten, wie zB. Anemometern und Windrichtungsgebern . . . Weiterlesen
Jahresenergieertrag ■■■
Der Jahresenergieertrag ist die mittlere, innerhalb eines Kalenderjahres zu erwartende Energieerzeugung . . . Weiterlesen
Orografieeinfluss ■■■
Als Orografieeinfluss wird die Veränderung der Windverhältnisse durch die Geländeoberfläche bezeichnet. . . . Weiterlesen
Parkeffekt ■■■
Kalibrierung ■■■
Bei einer Kalibrierung wird das Anemometer oder die Windfahne in einem Windkanal vermessen, um das Gerät . . . Weiterlesen
Vorabschätzung ■■■
Eine Vorabschätzung des Jahresenergiertrages beinhaltet vereinfachte Berechnungen/Schätzungen und ist . . . Weiterlesen