Ist eine Erschließung für ein Grundstück für den Bau von Windkraftanlagen gegeben, so ist der Anschluss an eine Straße (z.B. Stichweg mit 3 m Breite reicht aus) sicher gestellt. Bei anderen Bauprojekten muss bei einer Erschließung auch Wasser- und Stromversorgung sowie eine Abwasserentsorgung vorhanden sein.



Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG
Großer Burstah 42, 20457 Hamburg
www.ee.thuega.de

Ähnliche Artikel

Baulast ■■■■
Eine Baulast verpflichtet einen Grundstückseigentümer zu einem Unterlassen, Dulden und Tun zur Erfüllung . . . Weiterlesen
Bauvorbescheid ■■■■
Der Bauvorbescheid, auch Bauvoranfrage genannt, ist ein vorweggenommener Teil der Baugenehmigung. Die . . . Weiterlesen
Stromnetz ■■■■
Lexikon Lexikon S, S: Stromnetz: . . . Weiterlesen
Windstärke ■■■■
Die Beaufortskala ist eine Skala zur Klassifikation der Windstärke und der Windgeschwindigkeit. Es handelt . . . Weiterlesen
Netzintegration ■■■■
Netzintegration im Windkraftkontext bezieht sich auf den Prozess der nahtlosen Integration von Windenergieanlagen . . . Weiterlesen
Integration ■■■■
Integration im Windkraftkontext bezieht sich auf den Prozess, erzeugte Windenergie in bestehende Energienetze . . . Weiterlesen
Festland ■■■■
Festland im Kontext der Windkraft bezieht sich auf Windenergieanlagen, die auf dem Land installiert sind, . . . Weiterlesen
Energieerzeugung ■■■■
Energieerzeugung im Windkraftkontext bezieht sich auf den Prozess der Gewinnung elektrischer Energie . . . Weiterlesen
Finanzierung auf allerwelt-lexikon.de■■■
Englisch: Eine Finanzierung bezeichnet die Maßnahmen zur Versorgung eines Projektes mit dem nötigen . . . Weiterlesen
Belastung ■■■
Die Belastung eines Grundstückes kann unterschiedlich geschehen. Neben Grundpfandrechten, eine eingetragene . . . Weiterlesen