Als Betriebszeitraum wird der Zeitraum verstanden, in der eine Windkraftanlage in Betrieb gegangen ist. Hier sollten vor allem komplette Jahre herangezogen werden, um die Jahreszeiten in gleichem Maß zu berücksichtigen. Eine häufige Fragestellung ist, ob ein Betriebszeitraum über- oder unterdurchschnittliche Windverhältnisse oder mittlere Windverhältnisse aufweist. Wie die Windverhältnisse in Betriebszeiträumen waren, kann anhand von Wetterstationsdaten oder Indices beantwortet werden.



Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG
Großer Burstah 42, 20457 Hamburg
www.ee.thuega.de

Ähnliche Artikel

Langzeitbezug ■■■■■
Langzeitbezug: Aus den verfügbaren Betriebsergebnissen von Windkraftanlagen müssen langjährige mittlere . . . Weiterlesen
Jahresenergieertrag ■■■■■
Der Jahresenergieertrag gibt an, welche Strommenge eine Windkraftanlage oder ein Windpark innerhalb eines . . . Weiterlesen
Ertragsgutachten ■■■■■
In einem Ertragsgutachten werden sowohl die Wind verhältnisse an einem geplanten Standort als auch Jahresenergieerträge . . . Weiterlesen
Abgleich ■■■■■
Im Rahmen der Erstellung von heutigen Windgutachten wird ein Abgleich durchgeführt. Dabei werden die . . . Weiterlesen
Energieertrag ■■■■■
Energieertrag bezieht sich speziell auf die Menge an elektrischer Energie, die von einer Windkraftanlage . . . Weiterlesen
Leistungskennlinienkorrektur ■■■■
Leistungskennlinienkorrektur: Verschiedene Leistungskennlinien sind nicht unbedingt kompatibel, so dass . . . Weiterlesen
Windgutachten ■■■■
In einem Windgutachten werden die Windverhältnisse an einem geplanten Standort prognostiziert. Heutzutage . . . Weiterlesen
Rotorfläche ■■■■
Als Rotorfläche oder auch Rotorkreisfläche wird die Kreisfläche bezeichnet, den die Rotorblätter . . . Weiterlesen
Berglicht ■■■■
Der Windpark Berglicht im Hunsrück ist ein spezifisches Projekt im Bereich der erneuerbaren Energien, . . . Weiterlesen
VDI-Richtlinie ■■■■
VDI-Richtlinie im Windkraft-Kontext bezieht sich auf die technischen Standards und Empfehlungen des Vereins . . . Weiterlesen