Eine Baulast verpflichtet einen Grundstückseigentümer zu einem Unterlassen, Dulden und Tun zur Erfüllung der öffentlich Rechtlichen Verpflichtungen, die sich noch nicht aus öffentlich-rechtlichen Vorschriften ergeben. Eine solche Verpflichtung kann z.B. die Erschließung des Grundstückes oder die Durchführung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen nach den Naturschutzgesetzen sein. Eine Baulast wirkt auch gegen die Rechtsnachfolger des Grundstückes. Sie erlischt nur durch Löschung der Eintragung im Baulastverzeichnis.



 
Thüga - Erneuerbare Energien GmbH
 
Nachhaltig neue Energie für kommunale Lebensräume