Der Außenbereich ist ein Bereich des Gemeindegebietes, der nicht im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes liegt. Im Baugesetzbuch werden für den Innenbereich (§34) und Außenbereich (§35) unterschiedliche Anforderungen für die bauplanungsrechtliche Zulässigkeit eines Vorhabens gestellt. Die Nutzung der Windenergie gehören zu den privilegierten Vorhaben, die dem Außenbereich vorbehalten sind



Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG
Großer Burstah 42, 20457 Hamburg
www.ee.thuega.de

Ähnliche Artikel

Bebauungsplan ■■■■■
Der Bebauungsplan ist ein von der Gemeinde aufzustellender verbindlicher Bauleitplan. Er wird aus dem . . . Weiterlesen
Paragraph 29 ■■■
Der Paragraph 29 des EEG § 29 Windenergie(1) Für Strom aus Windenergieanlagen beträgt die Vergütung . . . Weiterlesen
VDE ■■■
VDE, im Kontext der Windkraft, bezieht sich auf den Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik . . . Weiterlesen
Berechnungsergebnis ■■■
Ein Berechnungsergebnis im Kontext der Windkraft bezieht sich auf das Ergebnis oder die Ergebnisse, die . . . Weiterlesen
Windvektor ■■■
Der Windvektor ist ein Begriff, der im Bereich der Windkraftanlagen und Aerodynamik verwendet wird. Ein . . . Weiterlesen
EPEX ■■■
EPEX im Windkraftkontext steht für die European Power Exchange. Die EPEX ist eine paneuropäische Strombörse, . . . Weiterlesen
Stromnetzbetreiber ■■■
Im Kontext der Windkraft bezeichnet ein Stromnetzbetreiber das Unternehmen oder die Organisation, die . . . Weiterlesen
Fledermausschutz ■■■
Fledermausschutz im Kontext der Windkraft bezieht sich auf Maßnahmen und Strategien, die darauf abzielen, . . . Weiterlesen
Anlagenzertifikat ■■■
Anlagenzertifikat bezieht sich im Kontext der Windkraft auf ein offizielles Dokument, das die Konformität . . . Weiterlesen
Flexibilität ■■■
Flexibilität im Kontext der Windkraft bezieht sich auf die Anpassungsfähigkeit von Windkraftanlagen . . . Weiterlesen