Die Sechs-Stunden-Regel ist im EEG enthalten und soll 2016 in Kraft treten. Demnach geht die Förderung für Neuanlagen auf 0 Cent, wenn der Strom in einem Zeitraum produziert wird, in dem die Spotmarktpreise 6 oder mehr Stunden in Folge negative Werte aufweisen. Dies ist heute noch recht selten der Fall. Nach einer Studie des Analysehauses Energy Brainpool sollen diese Zeiträume aber ab 2020 zunehmen.

 

Daher ist es wichtig Strom während der sechs-Stunden-Phasen speichern zu können.



Hier könnte auch Ihre Werbung stehen.
Weitere Informationen.

Ähnliche Artikel

Förderung ■■■■
Windkraftanlagenbetreiber erhalten eine Förderung, da der Gesetzgeber die Energieversorger verpflichtet, . . . Weiterlesen
Marktprämie ■■■
Einspeisevergütungsmodell ■■■
Das Einspeisevergütungsmodell (auch Festpreis- oder Mindestpreissystem genannt) verpflichtet den Energieversorger . . . Weiterlesen
Erneuerbare Energien-Gesetz auf umweltdatenbank.de■■
- Erneuerbare Energien-Gesetz : Erneuerbare Energien -Gesetz : Das deutsche Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer . . . Weiterlesen
Holzkraftwerk auf umweltdatenbank.de■■
Ein Holzkraftwerk ist eine Anlage, die Holz zur Stromerzeugung nutzt. Wird neben Strom gleichzeitig Wärme . . . Weiterlesen
Einspeisepunkt ■■
Als Einspeisepunkt oder auch Übergabepunkt genannt wird die Stelle am Stromnetz bezeichnet, an dem die . . . Weiterlesen
Einspeisevergütung ■■
Abnahmepflicht ■■
- Abnahmepflicht :; Netzbetreiber sind nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) §3 verpflichtet, . . . Weiterlesen
Mindestvergütung ■■
Das EEG beinhaltet eine Mindestvergütung für elektrischen Strom aus regenerativen Energiequellen. Die . . . Weiterlesen
Jobs in der Windbranche ■■