- Kommanditgesellschaft (KG) :

An einer Kommanditgesellschaft (kurz KG), meist eine GmbH & Co. KG, kann ein Anleger sich beteiligen und wird dann Gesellschafter und Mitunternehmer. Ein Kommanditist hat volles Mitspracherecht, ist an Gewinnen und Verlusten der KG  beteiligt und haftet in der Regel in der Höhe der Einlage. Diese Form der Beteiligung wird auch Direktbeteiligung genannt.



Hier könnte auch Ihre Werbung stehen.
Weitere Informationen.

Ähnliche Artikel

Genussrechte ■■■■■
Genussrechte sind eine Mischform von Darlehen und Eigenkapital. Die Gestaltung von Genussrechten ist . . . Weiterlesen
Aktiengesellschaft auf finanzen-lexikon.de■■■■
Die Aktiengesellschaft ist eine Unternehmensrechtsform mit eigener Rechtspersönlichkeit. Für ihre Verbindlichkeiten . . . Weiterlesen
Kommanditist auf finanzen-lexikon.de■■■■
Der Kommanditist ist der Gesellschafter einer Kommanditgesellschaft, der nur bis zur Höhe seiner Einlagen . . . Weiterlesen
Kommanditgesellschaft auf Aktien auf finanzen-lexikon.de■■■
Eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) ist eine Kapitalgesellschaft mit Elementen einer Personengesellschaft; . . . Weiterlesen
Kommanditaktionär auf finanzen-lexikon.de■■■
Ein Kommanditaktionär ist ein Aktionär einer Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA); - Er ist anteilig . . . Weiterlesen
Immobilienfonds auf finanzen-lexikon.de■■
Fonds, der zur Finanzierung bestimmter Bauobjekte errichtet wird. Immobilienfonds unterliegen dem Gesetz . . . Weiterlesen
Investmentgesellschaft auf finanzen-lexikon.de■■
Eine Investmentgesellschaft ist ein Unternehmen, das Kapital von Anlegern sammelt, um dieses auf bestimmten . . . Weiterlesen
Verwaltungsvergütung auf finanzen-lexikon.de■■
Eine Verwaltungsvergütung ist ein Synonym für die Managementgebühr (Engl.: Management Fee). Es ist . . . Weiterlesen
Leverage-Effekt auf finanzen-lexikon.de■■
Ein Leverage-Effekt (bei Fremdfinanzierung) ist eine Hebel(wirkung) bei ertragreichen Investitionen. Durch . . . Weiterlesen
Entnahmeplan auf finanzen-lexikon.de■■
Der Entnahmeplan regelt die Höhe und die Häufigkeit regelmäßiger Auszahlungen zwischen einem Anleger . . . Weiterlesen