Im Gegensatz zur Pitchregelung wird die passive Stallregelung vor allem bei kleineren Anlagen genutzt. Hier erfolgt die Leistungsregelung nur über die Bauweise der Blätter. Durch den so genannten Strömungsabriss (Stall) verstärkt sich bei zunehmendem Wind der Widerstand und die Anlagen überdrehen nicht.

Ein Vorteil der aktiven Stallregelung ist im Vergleich zur passiven Stallregelung, dass
* die Leistungsabgabe genauer geregelt werden und
* bei allen hohen Windgeschwindigkeiten die Anlage nahe der Nennleistung betrieben werden kann.



Hier könnte auch Ihre Werbung stehen.
Schicken Sie uns Ihre Anfrage.